TV Attendorn beim Plettenberger P-Weg: Qualitativ und quantitiv ganz vorn dabei

Plettenberg ( 15.09.2022) Endlich wieder P-Weg! Der Spruch war mehr als einmal zu hören bei den gemeinsamen Trainingseinheiten der Attendorner TV-ler. Wer in diesem Sommer an der Bigge unterwegs war konnte die Farben des Attendorner Traditionsvereins gleich reihenweise auf dem Rad oder auch zu Fuß erleben. „Unser Sportverein mit seinen mehr als 2200 Mitgliedern hat nicht nur eine spannende Geschichte. Wir blicken mit unseren vielen aktiven und ambitionierten Sportlern/innen auch zuversichtlich in die Zukunft“, bemerkte ihr Chef, Andreas Ufer voller Überzeugung.

Das dem auch in der praktischen Umsetzung so ist, konnten die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Wochenende mehr als deutlich sehen. „Gleich 26 Sportler aus der Hansestadt hatten sich auf den Weg ins benachbarte Plettenberg gemacht um dabei zu sein, wenn es nach Corona erstmals wieder in die heimischen Wälder geht“, erläutert Dominik Hennes, Abteilungsleiter Radsport und sein Triathlonkollege Klaus Schneider kann beipflichtend nur ergänzen, dass es wieder „einer der legendäre Familienausflüge des TV geworden ist, bei dem Triathleten, Radsportler und Leichtathleten nach gemeinsamem Training, quasi Hand in Hand auf die Strecke“ gehen“.

Das die Ausdauerathleten aber auch bei der Ergebnisfeststellung ein gewichtiges Wörtchen mitsprechen können, zeigte sich bereits am ersten Wettkampftag, der ganz im Zeichen der Läufer stand. Es war wieder einmal Raphaela Wojciechowski, die für einen äußerst gelungenen Auftakt auf der Marathondistanz sorgte. Bei mehr als widrigen äußeren Bedingungen und starkem Regen lief die Siegerin des diesjährigen Citylaufs in hervorragenden 3:45:40 über die Ziellinie und holte sich damit neben Silber in der AK 45 auch den zweiten Gesamtrang. Ebenfalls aufs Treppchen führte der Weg von Christoph Klein (3:41:59) , der sich den Bronzerang in der AK 50 sicherte. Ganz oben in der AK 50 bei den Halbmarathonläufern stand mit Ingo Samp (1:41:37) ein weiterer Attendorner Athlet. Jeweils mit einer Bronzemedaille konnten bei der Siegerehrung über diese Distanz auch Daniel Eickelmann (Ak35) und Astrid Hellner (Ak50) aufwarten. Vervollständigt wurde die Ausbeute des Samstags durch Achim Herrmann: Rang 1 in der AK und Platz 11 insgesamt in 6:49:13 als „Marathonwanderer“ hieß am Ende sein Resultat.

War es bei den Läufern der Regen so sorgte am Sonntag der Schlamm für schwere Beine. Gleich zweimal ging es beim BikeMarathon für die Attendorner Damen hinauf aufs Treppchen. Mit hervorragenden 2:26:49 sicherte sich Linda Hennes nicht nur Rang zwei ihrer Altersklasse sondern auch Silber im Gesamtergebnis. Glück im Unglück hatte sie bei einem nicht alltäglichen Zwischenfall auf der Strecke. „Unmittelbar vor ihr stürzten ein Baum um. Zunächst half sie einem dabei gestürzten Fahrer wieder aufs Rad, dann setzte sie selbst ihren Weg fort“, erläutert Trainer und Ehemann Dominik die Situation. 2:52:12 schließlich stoppte die Uhr bei Yvonne Keseberg, die sich in ihrer Klasse (Elite D) damit über Bronze freuen konnte.

Für Medaillen aber sorgten bei den Männern auch Dominik Hennes, Dirk Göbel und Axel Hellner. 1:51:57 zeigte die Uhr bei Erstgenanntem und bescherte ihm nicht nur Bronze in der Altersklasse sondern auch einen hervorragenden 6. Rang in der Gesamtwertung. Gleich zweimal glänzten die Attendorner Farben bei den Masters 3. Dafür sorgten Dirk Göbel (1:58:11) mit Silber und Axel Hellner (2:0039) mit der Bronzemedaille.

Einen ganz starken Eindruck hinterließ erneut auch Andreas Claren. Seine 3:53:28 über die 74 Kilometer hievten den 50jährigen auf Rang 2 seiner Altersklasse und einen starken 12. Platz im Gesamtklassement. Reiner Preuss und Frank Zester schafften in der Kombiwertung zudem die Ränge 30 und 38. Auch im nächsten September hat der P-Weg bereits einen festen Platz im Veranstaltungskalender des TV Attendorn. Die weiteren Attendorner Starter und ihre Ergebnisse: in Klammern Rang (Gesamt/ Altersklasse)

Läufer

Halbmarathon

Reiner Preuss 1:57:02 (87/12)

Frank Zester 2:07:23 (126/18)

Ursula Kaufmann 2:22:48 (46/5)

Simone Zester 2:27:58 (55/6)

Marathon

Tobias Deimel 4:17:39 (28/4)

Biker

BikeMarathon 93 Km

Frank Schulte 6:27:48 (67/21)

BikeMarathon 74 Km

Mario Kaufmann 5:17:02 (61/20)

BikeMarathon 45 Km

Pascal Boog 2:09:59 (45/11)

Frank Arens 2:20:15 (83/24)

Frank Hennes 2:32:11) (136/38)

Georg Drixelius 2:32:55 (148/4)

Reiner Preuss 2:49:21 (243/78)

Frank Zester 2:53:29 (266/66)

Andreas Löbbert 2:54:40 (277/58)

Berichte aus 2022

15.09.2022

TV Attendorn beim Plettenberger P-Weg: Qualitativ und quantitiv ganz vorn dabei

13.09.2022

Triathletinnen mit sorgenfreier Premierensaison in der Regionalliga

12.09.2022

Attendorner Triathleten in Xanten am Start

07.09.2022

Roman Rudi steht auf dem Treppchen beim Landesturnier in Lünen

07.09.2022

Attendorner Triathleten überzeugen in Willich

01.09.2022

5 Schwimmer des TV Attendorn wagen Längsquerung durch den Biggesee

22.08.2022

18. Kinder- und Jugendtriathlon des TV Attendorn TRI-TIME

17.08.2022

Attendorner Triathlondamen mit Klasseauftritt in der Regionalliga

22.06.2022

Gelungene Regionalligapremiere für Attendorner Triathlonfrauen

20.06.2022

Hapkido Gürtelprüfung bestanden

16.06.2022

Turnerinnen des TV Attednorn starten erfolgreich bei den Bezirksschülerinnen Wettkämpfe des Turnbezirks Olpe

22.05.2022

Der TV Attendorn bietet Action im Hallenbad

22.05.2022

Attendorner Altstadtnacht Radrennen

18.05.2022

Triathlet Ernst Klein radelt 180 Kilometer an einem Tag

09.05.2022

Spendenaktion beim Citylauf am kommenden Samstag in Attendorn

02.05.2022

18. Kinder- und Jugendtriathlon

03.05.2022

TV Attendorn mit fünf Athleten bei Deutschlands größtem Frühjahrsmarathon in Hamburg am Start

13.04.2022

TV Attendorn startet mit Rad-Trainingslager in die Saison

13.04.2022

Wolfgang Teipel und Frank Israel vom TV Attendorn bei den Deutschen Marathonmeisterschaften am Start

01.04.2022

Wieder Leben im Citylauf

22.03.2022

Deutsche Skimarathonmeisterschaft in Bodenmais

20.03.2022

Andreas Ufer vom TV Attendorn wird erneut zum Vorsitzenden gewählt

16.03.2022

Attendorner Skilangläufer beim „Engadiner“ am Start

07.03.2022

Benjamin Selter vom TV Attendorn mit Superergebnis beim schwedischen Wasalauf

23.02.2022

Leonie Cistaro qualifiziert sich für westdeutsche Meisterschaften

15.02.2022

Benjamin Selter wird 7. bester Deutscher im tschechischen Liberec

09.02.2022

11 heimische Skilangläufer in Oberammergau am Start

26.01.2022

Benjamin Selter bei schweizerischem Skimarathon am Start

18.01.2022

Benjamin Selter mit tollem Saisonstart

 

Berichte aus 2021

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.