Gelungener Saisonauftakt für Attendorner Judoka

Die Teilnehmer des TV Attendorn

Die Teilnehmer des TV Attendorn

Halver (31.01.2019) Das erste Turnier des Jahres, als Einladungsturnier (U10) und Kreismeisterschaft der Jugend U15 und U18, findet traditionell in Halver statt. So war der TV Attendorn über alle Klassen hinweg mit 9 Teilnehmern vertreten.

Als Attendorner Fliegengewicht ging Colin Kremer an den Start. In einer gut besetzten Gewichtsklasse konnte er mit zwei vorzeitigen Siegen, bei nur einer Niederlage, sich den zweiten Platz sichern. Die Brüder Leonard und Anton Gutsev standen sich im späteren Turnierverlauf auf der Matte gegenüber. Beide konnten zwischen Sieg und Niederlage die Waage halten, wobei Leonard das interne Brüderduell für sich entscheiden konnte. Aber auch Anton holte zum Schluss, wie sein Bruder, den dritten Platz. Als einziges Mädchen im Bunde machte Julia Smirnov Ihre Sache hervorragend. Gleich den ersten Kampf konnte Sie gewinnen. Dieser Sieg diente als Grundlage für den späteren 2. Platz.

Nun waren die Älteren mit Ihrer Kreismeisterschaft an der Reihe. Hier konnte Janna Götzen (Jugend U15) gleich den ersten Titel verbuchen und sicherte sich den Kreismeistertitel.

So ging es Schlag auf Schlag weiter. Sarah Ledigen (Jugend U18) konnte sich ebenfalls über einen Podestplatz (zweiter Platz) freuen. Nun ging es auch endlich für die Jungs der U18 auf die Matte. Til Pompe und Julius Griese fanden sich in derselben Gewichtsklasse wieder. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl, starteten aber beide in verschiedenen Pools. Die Beiden kämpfte in einem Gleichklang und errangen exakt dieselben Ergebnisse. Und dieses Ergebnis war jeweils ein respektabler dritter Platz. Auch Felix Ohm hatte sehr viel zu tun und musste insgesamt viermal auf die Matte. Er hielt der Belastung gut stand und durfte sich auch über einen dritten Platz freuen. Somit haben sich alle Attendorner Judoka der U15und U18 für die Bezirksmeisterschaften in Kamen qualifiziert und hoffen dort auf weitere Platzierungen.

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung