Berichte

Attendorner Turnerinnen qualifizieren sich für den Gau

Lennestadt-Meggen ( 06.02.2017) Am Samstag den 04.02.2017 fanden in Lennestadt-Meggen die diesjährigen Bezirksschülerinnen Wettkämpfe des Turnbezirks Olpe statt. Es ging um die Qualifikation für die Gauschülerinnen Wettkämpfe des Siegerland Turngaus, die am 26.03.2017 in Kreuztal stattfinden werden. Nur die besten 3 Mannschaften und die besten 3 Einzelturner der einzelnen Wettkampfklassen erturnen sich die Qualifikation für den Gau. Der TV Attendorn ging mit 19 Mädchen in 4 Mannschaften in insgesamt 4 verschiedenen Wettkampf Klassen an den Start. Morgens turnten bei den Schülerinnen D mit Jana Haase, Sina Derdemez, Fiona Schulz, Mia Vollmerhaus und Inca Müller die kleinsten der TV Truppe, sie erreichten mit der Mannschaft den 3. Platz und damit die Qualifikation für den Gau Wettkampf. Jana Haase konnte sich außerdem den 3. Platz in der Einzelwertung sichern. Nachmittags starteten dann die älteren Mädchen des TVA. Bei den Schülerinnen C gingen Margarita Hesse, Johanna Haas, Inga Kraemer, Jana Leowald und Leni Müjde an den Start. Sie verpassten die Qualifikation denkbar knapp und erreichten in der Mannschaftswertung den 4. Platz. Margarita konnte sich aber mit dem 8. Platz in der Einzelwertung die Qualifikation als Einzelturnerin sichern.

In der Klasse der Jugend B gingen Meggie Hupka, Diana Haas und Jule Nawroth als dreier Mannschaft an den Start. Sie erreichten den 6. Platz. Lea Dolligkeit, Jana Epe, Yara Kremer, Sophia Eich und Hanna Wacker turnten bei den ältesten Teilnehmerinnen des Tages bei der Jugend A mit. Sie zeigten einen sehr guten Wettkampf mit schönen Übungen und erturnten sich als Mannschaft mit dem 1. Platz die Gau Qualifikation. Hanna sicherte sich außerdem in der Einzelkonkurrenz den 2. Platz. Hiermit konnten sich von den 19 gemeldeten Mädchen insgesamt 11 für den Gau Wettkampf qualifizieren. Ein Ergebnis mit dem die Trainer und Betreuer des TVA sehr zufrieden sind.

Ein Lob und Dankeschön geht an den Veranstalter und auch den Turnbezirk Olpe für die zügige Durchführung eines schönen Wettkampfes. Der Wettkampf wurde durch den ausrichtenden Verein TV Langenei-Kickenbach sehr gut vorbereitet, auch die vielen ehrenamtlichen Kampfrichter, die sich von allen Vereinen immer wieder zur Verfügung stellen, sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Wettkampfes. Ein Dank hier auch nochmal an die Kampfrichter Nikola Besting, Helen Asbeck und Jens Dolligkeit, die für den TVA nicht nur als Trainer und Betreuer, sondern auch als Kampfrichter im Einsatz waren.

Vereinswettkampf der Turnriege des TV Attendorn

Das Bild zeigt die Teilnehmerinnen, Kampfrichter und Betreuer des TV Attendorn

Das Bild zeigt die Teilnehmerinnen, Kampfrichter und Betreuer des TV Attendorn

Attendorn ( 22.12.2016) Kurz vor den Weihnachtsferien fand der alljährliche Vereinswettkampf der Turnriege des TV Attendorn statt. Vor knapp 60 Zuschauern präsentierten die Mädchen stolz ihre zum Teil neu erlernten Übungen und Elemente und zeigten was sie in vielen Stunden Training geübt und erlernt haben. Besonders interessant waren sowohl für die Turnerinnen als auch für die Zuschauer die Übungen der KM Stufe, die den Eltern zum ersten Mal beim Vereinswettkampf präsentiert werden konnten. Mit Inca Müller und Mia Vollmerhaus turnten auch zwei neu dazu gekommene Mädchen im Wettkampf mit und konnten trotz der erst kurzen Trainingszeit das ein oder andere neu Erlernte präsentieren. Am Ende des Wettkampfes standen die Platzierungen wie folgt fest:

Einsteigerinnen Klasse: Mia Vollmerhaus 1. Platz und Inca Müller 2. Platz

Schülerinnen D/E: Jana Haase 1. Platz, Fiona Schulz 2. Platz und Sina Derdemez 3. Platz

Schülerinnen C: Margarita Hesse 1. Platz, Inga Kraemer 2. Platz, Lisa Sondermann 3. Platz, Jana Leowald 4. Platz, Leni Müjde 5. Platz, Johanna Haas 6. Platz, Lisa Korth 7. Platz und Aileen Salamon 8. Platz

Jugend A/B: Sophia Eich 1. Platz, Jule Nawroth und Diana Haas 2. Platz, Leonie Annen 4. Platz und Meggie Hupka 5. Platz

KM: Yara Kremer 1. Platz, Lea Dolligkeit 2. Platz, Jana Heimes 3. Platz, Jana Epe 4. Platz und Hanna Wacker 5. Platz

Unter großem Applaus aller anwesenden Eltern, Geschwistern und Großeltern nahmen die Mädchen ihre wohlverdienten Medaillen und Urkunden entgegen. Ein großes Dankeschön der Turnabteilung geht an Nikola Besting und Jens Dolligkeit, die sich auch für diesen Wettkampf wieder als Kampfrichter zur Verfügung gestellt hatten und auch an Maike Müller, die den Trainern beim Training und bei Wettkämpfen immer tatkräftig zur Seite steht.

Nach einem gemütlichen Abschluss klang der Abend aus und die Mädchen wurden in die wohlverdienten Weihnachtsferien entlassen, bevor es nach den Ferien an die Vorbereitung für die im Februar anstehenden Bezirksschülerinnen Wettkämpfe geht.

TV Attendorn sichert sich bei der ersten Teilnahme den 3. Platz in der Bezirksliga

SIcherten sich im ersten Bezirksliga Wettkampf den 3. Platz

SIcherten sich im ersten Bezirksliga Wettkampf den 3. Platz

von links : Yara Kremer, Jana Heimes , Lea Dolligkeit, Hanna Wacker und Jana Epe

Langenei ( 27.11.2016) Am Samstag, den 26.11.2016 fand in Langenei der 2. Wettkampf der diesjährigen Bezirksliga des Turnbezirks Olpe statt. 7 Mannschaften aus 5 Vereinen nahmen hier teil. Die Mannschaft des TV Attendorn, bestehend aus Jana Epe, Lea Dolligkeit, Yara Kremer, Jana Heimes und Hanna Wacker startete dieses Jahr zum ersten Mal in dieser Liga und turnten auch zum ersten Mal Übungen der LK4 Stufe, dementsprechend hoch war die Aufregung sowohl bei den Turnerinnen selbst als auch bei den Trainern Jens Dolligkeit, Eva Speich-Maczioschek und den mitgereisten Betreuerinnen. Umso größer war die Freude nachdem am Ende des 1. Wettkampfes feststand, das der TV Attendorn zur Zeit auf einem guten 4. Platz stand. Es wurde fleißig trainiert um die Übungen und das neu Erlernte weiter zu festigen.

Nun ging es am 26.11.2016 zum zweiten und entscheidenden Wettkampf der Liga. Hier konnte die Mannschaft ihre Leistungen nochmal steigern und erturnten sich bei diesem Wettkampf den zweiten Platz. Im Gesamtergebnis bedeutete das Platz 3 von 7 teilnehmenden Mannschaften, ein Ergebnis mit dem keiner im Vorfeld gerechnet hatte. Umso größer war die Freude und der Stolz bei den Mädchen und ihren Trainern. Auch die Einzelergebnisse des 2. Wettkampfes können sich sehen lassen, Hanna Wacker, die genauso wie Yara Kremer alle 4 Geräte für den TV turnte, sicherte sich den 3. Platz, Yara Kremer steigerte sich im Vergleich zum ersten Wettkampf nochmal um 3 Plätze und erturnte sich den 10. Platz unter 36 Teilnehmerinnen. Auch Jana Heimes, Lea Dolligkeit und Jana Epe zeigten tolle Übungen und erturnten sich sehr gute Wertungen.

Ein Dank des TV Attendorn geht an den ausrichtenden Verein TV Langenei-Kickenbach, der für einen reibungslosen und schnellen Ablauf des Wettkampfes gesorgt hat.

Besuch des Bundesliga Wettkampfes KTV Obere Lahn gegen die Siegerländer Kunstturnvereinigung am 19.11.2016 in Biedenkopf

Biedenkopf ( 27.11.2016) Mit insgesamt 16 Mitreisenden ging es für die Turnriege des TV Attendorn am 19.11.2016 gemeinsam nach Biedenkopf. Hier besuchte der TV Attendorn einen Wettkampf der 1. Bundesliga der Männer, es turnte die Mannschaft der KTV Obere Lahn gegen die Siegerländer Kunstturnvereinigung. Besonders beeindruckend war hier natürlich die Reck Übung des Olympiasiegers Fabian Hambüchen, der für die KTV Obere Lahn an den Start ging. Nach einem sehr spannenden 3 stündigen Wettkampf konnte die SKV den Wettkampf denkbar knapp mit einem Punkt Vorsprung für sich entscheiden. Die Stimmung in der Halle war aufgrund dieses engen Ergebnisses, welches sich erst bei der allerletzten Übung entschieden hatte, fantastisch. Alle Teilnehmer der Fahrt waren sich einig, dass dies ein unvergessliches Erlebnis war und auf jeden Fall wiederholt werden soll. Ein großer Dank geht hier an den TV Attendorn, der die Turnriege bei der Durchführung dieser Fahrt besonders unterstützt hat.

Leistungsriege des TVA startet beim Bezirksturnfest in Schmallenberg

Gingen in Schmallenberg an den Start

Gingen in Schmallenberg an den Start

Das Bild zeigt die Turnerinnen des TV Attendorn und Kampfrichterin Nikola Besting.

Schmallenberg Am 26. & 27.9.2015 fand in Schmallenberg das diesjährige Bezirksturnfest des Turnbezirks Olpe statt. Der TV Attendorn ging, leider durch viele Ausfälle geschwächt, mit 6 Mädchen an den Start. Alle Mädchen turnten die neuen Übungen des DTB, die sie seit einiger Zeit eifrig trainieren. Jana Heimes und Hanna Wacker starteten am Samstag bei den 14+15 jährigen Mädchen und zeigten hier sehr gute Leistungen. Jana Heimes turnte einen tollen Wettkampf und konnte sich am Ende des 1. Wettkampftages über den 2. Platz und damit einen Platz auf dem Treppchen freuen. Auch Hanna wurde für das viele Training belohnt, so zeigte sie zum ersten Mal auf einem Wettkampf einen Überschlag am Sprung, und erreichte in der Gesamtwertung den 6. Platz. Am Sonntag gingen mit Jana Haase, Inga Kraemer, Leonie Annen und Yara Kremer 4 Mädchen des TV Attendorn in drei verschiedenen Altersklassen an den Start. Alle 4 konnten ihre Wettkampf gut durch turnen, präsentierten ihre neue Übungen ohne große Probleme und erreichten gute Platzierungen im Mittelfeld. Ein großes Danke schön geht an Nikola Besting, die am Samstag als Kamprichterin für den TV im Einsatz war.

Turnerinnen des TVA starten bei den Gauschülerinnen Wettkampf in Neunkirchen

Die Telnehmerinnen aus Attendorn

Die Telnehmerinnen aus Attendorn

Neunkirchen Am 22.3.2015 fanden in Neunkirchen die Gauschülerinnen Wettkämpfe des Turngaus Siegerland statt. Auf den am 7.2.2015 stattgefundenen Bezirkswettkämpfen in Attendorn erturnten sich 9 Mädchen der Turnriege des TV Attendorn die Qualifizierung für diesen Wettkampf und reisten, leider durch zwei Ausfälle, leicht geschwächt, mit Eltern, Trainern und einigen Glücksbringern im Gepäck nach Neunkirchen an. Hier trafen nun die besten Mannschaften und Einzelturner aus den 4 Bezirken des Turngaus Siegerland aufeinander, dementsprechend hoch waren die Anforderungen, die an die Turnerinnen gestellt wurden. Bei den kleinsten Teilnehmerinnen in der Schülerinnen F Klasse (6+7 Jahre) startete Sina Derdemez in einer Startgemeinschaft mit Ina Terrasi und Heid Bette vom TV Kirchhundem in einer Startgemeinschaft. Alle 3 Mädchen turnten ohne große Fehler ihren Wettkampf durch und erreichten in der Mannschaftswertung den 10. Platz. Jana Haase ging in der Schülerinnen E Klasse der 8 und 9jährigen im Einzel an den Start und erturnte sich in einem starken Teilnehmerfeld den 36. Platz. Bei den Schülerinnen D (10+11 Jahre) hatte sich Margarita Hesse als Einzelturnerin für den Gauwettkampf qualifiziert und erreichte am Ende des Wettkampfes einen guten 20. Platz von insgesamt 58 Starterinnen. Yara Kremer, im Einzel für die Klasse der 12+13 Jährigen (Schülerinnen C) qualifiziert, konnte leider verletzungsbedingt nicht an den Start gehen. Jana Epe, Joana Schwarz und Hanna Wacker starteten in der Jugend B (14+15 Jahre) als 3er Mannschaft, da ihre Mannschaftskollegin Jana Heimes am Wettkampf leider nicht teilnehmen konnte. Sie erreichten in der Mannschaftswertung einen guten 5. Platz. Im Einzel erturnte sich Joana den 15. Platz, Hanna Wacker den 17. und Jana Epe den 24. Platz. Bei den ältesten Turnerinnen des Wettkampfes in der Jugend A (16+17 Jahre) ging Maike Müller mit Celine Kellermann und Nina Hanses vom TV Kirchhundem als Startgemeinschaft an den Start. Alle 3 turnten einen guten Wettkampf und konnten sich am Ende des Tages über einen Platz auf dem Treppchen und den 3. Platz in der Mannschaftswertung freuen. Im Einzel erreichte Maike den 6. Platz unter 29 Teilnehmerinnen. Nun ist erst mal Verschnaufen angesagt, bevor es voller Motivation und Ehrgeiz an das einüben von neuen Übungen geht. Ein herzliches Dankeschön geht hier auch nochmal an unsere beiden Kampfrichterinnen Helen Asbeck und Nikola Besting für ihren Einsatz beim Gauwettkampf in Neunkirchen.

153 Starter beim Bezirksschüler-/innen Wettkampf in Attendorn

Attendorn (08.02.2015) Gestern fanden in Attendorn die Bezirksschüler/innen Wettkämpfe des Turnbezirkes Olpe-Süd statt. Insgesamt konnte sich der TV Attendorn über 153 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in 11 Altersklassen freuen. Die Siegerliste kann hier runtergeladen werden. Der Einmarsch der Sportler sowie alle Fotos der Siegerehrung können in der Galerie angeschaut werden.

17 Mädchen der Turnriege des TV Attendorn starteten in 6 verschiedenen Altersklassen. Bei den jüngsten Starterinnen des TV Attendorn in der Schülerinnen F Klasse (6+7 Jahre) ging Sina Derdemez mit Jule Steinhoff, Heidi Bette und Ina Terrasi, 3 Turnerinnen des TV Kirchhundem, in einer Startgemeinschaft an den Start. Sie erreichten in der Mannschaftswertung den 3. Platz und damit die Qualifizierung zum Gauwettkampf des Siegerland Turngaus, der am 22. März in Neunkirchen stattfindet. Sina erturnte sich auf ihrem ersten Wettkampf in der Einzelwertung einen guten 8. Platz. In der Klasse der Schülerinnen E (8+9 Jahre) turnte auch Jana Haase ihren ersten Wettkampf und erreichte hier den 12. Platz und verpasste damit die Qualifizierung im Einzel ganz knapp nur um einen Platz. Bei den Schülerinnen D (10+11 Jahre), der mit 8 Mannschaften und 40 teilnehmenden Mädchen am stärksten besetzten Klasse, erturnte sich die Mannschaft des TV den 6. Platz. Im Einzel erreichten die Mädchen die folgenden Platzierungen: Margarita Hesse Platz 15, Inga Kraemer Platz 20, Leni Müjde Platz 22, gefolgt von Jana Leowald auf Platz 25 und Johanna Haas auf Platz 38. 5 Mädchen waren in der Klasse der Schülerinnen C (12+13 Jahre) für den TVA am Start. Die Mannschaft, bestehend aus Yara Kremer, Lea Dolligkeit, Leonie Annen, Diana Haas und Jule Nawroth, die leider krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte, verpasste die Qualifizierung für den Gau mit einem 4. Platz in der Mannschaftswertung denkbar knapp. Als drittbeste Einzelturnerin erturnte sich Yara Kremer die Qualifizierung für den Gauwettkampf im März, sie erreichte den 8. Platz, direkt gefolgt von Lea Dolligkeit auf Platz 9, die leider an ihrem Geburtstag ein wenig Pech hatte. Leonie Annen erreichte hier in der Einzelwertung den 16. Platz und Diana Haas den 22. Platz. In der Klasse der 14+15 Jährigen (Jugend B) eroberten Jana Heimes, Hanna Wacker, Joana Schwarz und Jana Epe mit einer tollen Teamleistung in der Mannschaftswertung den 2. Platz auf dem Treppchen und damit die Qualifikation zum Gauwettkampf. Auch in der Einzelwertung in dieser Klasse konnten die Mädchen überzeugen. Jana Heimes konnte sich über den 5. Platz freuen, Hanna Wacker erreichte Platz 8, direkt gefolgt von Joana Schwarz auf Platz 9 und Jana Epe auf Platz 10.

Bei den ältesten Teilnehmerinnen der Jugend A (16+17 Jahre) startete Maike Müller in einer Startgemeinschaft mit Marie Schuppert, Nina Hanses und Celine Kellermann vom TV Kirchhundem. Die Mädchen erturnten sich in der Mannschaftswertung den Bronzerang und damit auch die Qualifizierung für den Gau. Maike konnte sich dann im Einzel nach einem toll geturnten Wettkampf, sowohl am Schwebebalken als auch am Stufenbarren erhielt sie die höchste Wertung des Tages, auch noch über den ersten Platz im Einzel freuen.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer, Mütter und Väter, die durch Ihre Unterstützung, sei es beim Kuchenverkauf, Auf- und Abbau oder beim Gerätetransport einen großen Teil zum Gelingen des Wettkampfes beigetragen haben. Danke auch an unsere Kampfrichterinnen Nikola Besting und Thea Sowa, die sich immer wieder ehrenamtlich als Kampfrichterinnen zur Verfügung stellen.

Einen Vormittag lang toben mit Papa

Das Angebot des TV Attendorn für einen trüben Novembertag funktioniert auch bei Sonnenschein

Von Barbara Sander-Graetz

Ennest (25.11.2014). Hüpfen, toben, klettern: Was Kinder sowieso am liebsten machen, stand am Sonntag in der Turnhalle Ennest auf dem Programm. Das Besondere: Hier konnten die Kinder einen Vormittag lang mit ihren Vätern turnen und alle Geräte, ob groß oder klein, ungezwungen ausprobieren. Margot Lütticke, Abteilungsleiterin Turnen vom TV Attendorn, freut sich. „Das ist heute ein Pilotprojekt. Wir vom TV Attendorn haben uns überlegt, Vätern mit ihren Kindern an einem trüben Novembersonntag ein gemeinsames Bewegungsangebot zu machen.“ Trüb war der Sonntag zwar nicht, aber die Väter und ihre Sprösslinge kamen trotzdem und fanden es ganz toll. Einer von ihnen war Tobias Bröckelmann.„Ich fand die Idee gut!“ Der Attendorner hatte seine Tochter Mona (4) mitgebracht- oder umgekehrt. „Sonst geht meine Frau mit unserer Tochter zum Turnen, aber ich fand die Idee gut und auch Mona hat es Spaß gemacht.“ Das hat es, und sie ist sich sicher: „Der Papa kann genauso gut turnen wie die Mama.“ Beide werfen sich Bälle zu und haben mächtig Spaß. Es wird viel gelacht und gescherzt an diesem Morgen. Die Kinder genießen es sichtlich, den Papa mal für sich zu haben.

Auch Dimitrios (2) ist eins der Kinder, die ihren Papa ganz in Beschlag nehmen. „Meine Frau hat heute morgen frei“, erklärt Vater Theodoros Paschalidis. „Auch unsere Tochter Elena ist mit dabei.“ Die Kinder gehen schon freitags nachmittags turnen. „Aber wir wollten heute einfach nur zusammen Spaß haben und den hatten wir.“ Margot Lütticke ist begeistert von der Resonanz. „Das ist ein offenes Angebot und nicht an den TV gebunden. Niemand musste sich vorher anmelden und daher wussten wir auch nicht, ob und wie viel kommen.“

Einteilung in zwei Gruppen

In der ersten Gruppe für Vorschulkinder sind die vier Übungsleiter und drei Gruppenhelfer voll ausgelastet. „Wir haben mächtig die Werbetrommel gerade im Kindergarten St. Martin, mit dem wir eine Kooperation als Bewegungskindergarten haben, gerührt. Das hat sich gelohnt.“ Auch als anschließend die Schulkinder mit ihren Vätern die Halle erobern, sind alle Helfer des TV Attendorn im Einsatz. Eine von den Kids mit Papa ist die achtjährige Romy. Sie ist mit ihrem Vater Henrik Dalhoff gekommen. „Das ist unsere kleine Sportmaus. Sie tanzt schon im Mini Prinzenballett in Neu-Listernohl und geht schwimmen. Als sie von diesem Angebot gehört hat, war es keine Frage, dass ich mit musste“, schmunzelt der Vater und wird auch gleich in Beschlag genommen.

Angebot wiederholen

„Wir würden das Angebot sicher nochmals machen. Ein Problem sind aber immer frei Hallenzeiten im Stadtgebiet“, so Margot Lütticke, „Heute hat uns die KG Attendorn freundlicherweise die Halle überlassen. Sonst haben sie hier immer Trainingszeiten für ihre Garden.“

Attendorner Turnriege erturnt sich komplett die Qualifizierung zum Gau

Strahlende Sieger in Schmallenberg

Schmallenberg ( 16.02.2014) Am Samstag fanden in Schmallenberg die Bezirkschülerinnenwettkämpfe des Turnbezirks Olpe-Süd statt. Die Turnriege des TV Attendorn ging mit 15 Mädchen in 4 Altersklassen an den Start. Nach einem tollen Wettkampf durften sich alle über einen Platz auf dem Podium freuen und erturnten sich damit alle die Qualifikation für die Gauschülerinnenwettkämpfe. Bei den jüngsten Starterinnen des TV Attendorn in der Schülerinnen E Klasse (8+9 Jahre) gingen Jana Leowald und Leni Müjde mit Valeska Thiersch, Anna Weber und Charlotte Lamprecht, 3 Turnerinnen der SG Wenden, in einer Startgemeinschaft an den Start. In der mit 8 gemeldeten Mannschaften stark besetzten Wettkampfklasse erreichten sie durch ihre Leistungen einen tollen 3. Platz und damit die Qualifizierung zum Gau. Jana Leowald erturnte sich in der Einzelwertung Rang 11, direkt gefolgt von Leni Müjde auf Rang 12. Auch in der Klasse der Schülerinnen D (10+11 Jahre), die mit 1o Mannschaften und 43 teilnehmenden Mädchen am stärksten besetzt war, konnte sich die Mannschaft des TV über den Bronze Rang freuen. Leonie Annen, Lea Dolligkeit, Paulina Heipel, Margarita Hesse und Inga Kraemer erturnten sich damit verbunden auch in dieser Wettkampf Klasse die Qualifizierung für den Gauwettkampf des Siegerland Turngaus. Auch im Einzel erreichten die Mädchen sehr gute Platzierungen: Lea Dolligkeit Platz 4, Leonie Annen Platz 1o, Inga Kraemer Platz 18, gefolgt von Margarita Hesse auf Platz 19 und Paulina Heipel auf Platz 31. 4 Mädchen starteten in der Klasse der Schülerinnen C (12+13 Jahre) gemeinsam mit Lea Krombach von der SG Wenden. Die Startgemeinschaft, bestehend aus Jana Epe, Jule Nawroth, Julia Lange und Lea Krombach mussten leider auf ihre Team Kollegin Yara Kremer verzichten, die krankheitsbedingt fehlte. Die Mädchen zeigten einen tollen Wettkampf und erturnten sich auch in dieser Klasse den Bronze Rang und damit auch hier die Qualifizierung für den Gau Wettkampf Ende März. In der Einzelwertung der Schülerinnen C erreichten die Mädchen die folgenden Platzierungen: Jana Epe 11., Jule Nawroth und Julia Lange gemeinsam auf dem 16. Platz

In der Klasse der 14+15 Jährigen (Jugend B) eroberten Maike Müller, Clara Schulte, Leonie Griese, Jana Heimes und Joana Schwarz mit einer tollen Teamleistung in der Mannschaftswertung den obersten Platz auf dem Treppchen und auch damit hier die Qualifikation zum Gauwettkampf. Auch in der Einzelwertung in dieser Klasse konnten die Mädchen überzeugen. Maike Müller konnte sich im Einzel über den 2. Platz freuen. Joana erreichte Platz 6, Jana Rang 8, gefolgt von Clara auf Platz 9 und Leonie auf dem 12. Platz. Mit diesen tollen Leistungen haben sich alle der 16 gemeldeten Mädchen für den Gauschülerinnenwettkampf des Siegerland Turngaus, der am 30. März in Wenden stattfindet, qualifiziert. Die Trainerinnen und die mitreisenden Eltern und Geschwister werden wie auch in Schmallenberg wieder fest die Daumen drücken.

Vereinswettkampf 2013 der Attendorner Turnerinnen

Das Bild zeigt die Teilnehmerinnen und die Kampfrichterinnen des TV Attendorn

Das Bild zeigt die Teilnehmerinnen und die Kampfrichterinnen des TV Attendorn

Attendorn ( 02.01.2014) Kurz vor den Weihnachtsferien fand der alljährliche Vereinswettkampf der Leistungsriege des TV Attendorn statt. Vor knapp 50 Zuschauern präsentierten die Mädchen stolz ihre zum Teil neu erlernten Übungen und zeigten was sie in vielen Stunden Training geübt hatten. Leider konnten krankheitsbedingt nicht alle Turnerinnen teilnehmen. Am Ende des Wettkampfes standen die Platzierungen wie folgt fest:

Schülerinnen E: Jana Leowald 1. Platz, Leni Müjde 2. Platz

Schülerinnen D: Leonie Annen 1. Platz, Lea Dolligkeit 2. Platz, Paulina Heipel und Inga Kraemer 3. Platz

Schülerinnen C: Jana Epe 1. Platz, Jule Nawroth 2. Platz

Jugend B: Maike Müller 1. Platz, Jana Heimes 2. Platz, Clara Schulte 3. Platz und Leonie Griese 4. Platz

Unter großem Applaus aller anwesenden Eltern, Geschwistern und Großeltern nahmen die Mädchen ihre wohlverdienten Medaillen und Urkunden entgegen. Ein Dankeschön der Turnabteilung ging an Helen Asbeck und Thea Sowa, die sich für den Wettkampf als Kampfrichterinnen zur Verfügung gestellt hatten.

Nach einem gemütlichen Abschluss klang der Abend aus und die Mädchen wurden in die wohlverdienten Weihnachtsferien entlassen, bevor es nach den Ferien an die Vorbereitung für die im Februar anstehenden Bezirksschülerinnen Wettkämpfe geht.

Verabschiedung von Günter König

50 Jahre Übungsleitertätigkeit

Günther König vom TV Attendorn

Attendorn (22.10.2013) Nach 60-jähriger Mitgliedschaft im TV Attendorn und über 50-jähriger Übungsleitertätigkeit will Günter König jetzt etwas kürzer treten. Der Attendorner, der kürzlich seinen 75igsten Geburtstag feierte, trat dem TV-Attendorn 1953 bei und war von Anfang an mit Begeisterung bei der Sache.

In den 50iger und 60iger Jahren nahm er an zahlreichen Wettbewerben teil und holte für seinen Verein den einen oder anderen Pokal. Seine besondere Leidenschaft galt der Leichtathletik, dem Geräteturnen und dem Ringen. Schon früh kümmerte er sich um die Förderung des Nachwuchses. Seit 1963 leitete er die Sportgruppen als lizensierter Übungsleiter. In den letzten Jahren betreute er jeden Freitag die Gymnastik/Spiele-Gruppe in der Hallenbad-Turnhalle von 19:30 bis 22:00 Uhr. Die Gruppenmitglieder, auch einige Ehemalige, sind über den Verlust Ihres Trainers sehr traurig, obwohl sich quasi in letzter Minute ein Nachfolger finden ließ. Rudi Fohler wird die Veranstaltung fortan jeden Freitag betreuen. Günter König will seiner Gruppe auch in Zukunft als Teilnehmer treu bleiben. "Von jetzt auf gleich kann ich nicht aufhören" so König vor wenigen Tagen. Der TV-Attendorn und seine Sportkollegen wünschen Günter König alles Gute.

Die Männersportgruppe am Freitag ist für Sportanfänger und Wiedereinsteiger zwischen 40 -60 Jahren geeignet. Rudi Fohler: "In der ersten Stunde machen wir Dehn- und Gymnastikübungen, danach spielen wir Faust/Volleyball. Der Spaß soll bei dieser Stunde auf keinen Fall zu kurz kommen."

Impressum | Kontakt