Berichte

Hapkido Doppelprüfung bei sommerlichen Temperaturen

Attendorn/Plettenberg (02.06.2017) Bei 32°C im Schatten stand am Montag, den 29.5 die erste Hapkido Gürtelprüfung auf dem Programm. Trotz dieser Temperaturen waren alle Hapkidoin voll motiviert. Für die meisten war dies die erste Hapkido Prüfung zum Weißgelben Gürtel.

Gemeinsam mit Teilnehmern vom TV Attendorn und vom Plettenberger SC wurden 11 Schüler von den Hapkido Meistern Jürgen Rath (6.Dan) und Simon Pfeifer (4. Dan) geprüft. In der ersten Gürtelprüfung wurden Handlösetechniken sowie die ersten Tritte und Rollen abgefragt.

3 Tage später am 1.Juni trafen sich dann die höheren Schülergrade in Plettenberg, um ihren nächsten Gürtel zu erreichen. Auch hier standen insgesamt 11 Attendorner und Plettenberger gemeinsam auf der Matte. Hier wurden die Handtechnikgruppen schon schwieriger. Neben den klassischen Fassangriffen kamen Selbstverteidigungsgruppen zur Haarzugabwehr, Umklammerungen, Würgetechniken und Schwitzkastenlösetechniken mit dazu. Zudem mussten sich die Schüler in der freien Selbstverteidigung beweisen und einen theoretischen Frageteil absolvieren. Rath und Pfeifer freuten sich am Ende der beiden Prüfungstage ihren Schülern zum nächsten Gürtel gratulieren zu können. Weiss-Gelb: Clemens Epe, Ilian Lamm, Berfin Onur, Hazal Onur, Levin Denker, Luana Amatista, Simon Straßberger. Gelb: Maja Straßberger, Amelie Hinz, Naya Kampschulte, Diana Opitz. Gelb-Orange: Moritz Klock, Noah Nicodemus. Orange: Hannah Schmidt. Orange-Grün: Felix Maiworm, Leon Weyl, Madeleine Forg, Anna Müller, Ida Müller Grün: Valerié Martin. Blau: Tabea Westhoff, Emily Denker.

Attendorner Hapkido Sportler meistern Gürtelprüfung

Attendorn 19.12.2016 Sich in allen Lebenssituationen angemessen selbst verteidigen zu können steht bei den Hapkido Sportlern vom TV Attendorn wöchentlich auf dem Programm. Kurz vor Weihnachten stellten sich 9 Prüflinge ihrer teilweise ersten Gürtelprüfung. Aus den Bereichen Fußtritte, Fallschule und Selbstverteidigung und Ausweichen wurden neue Techniken abgefragt und vorgeführt. Nach einer Stunde Prüfung hatten sich alle ihren neuen Gürtel verdient. Zusammen mit Jürgen Rath (6. Dan, Plettenberger SC) als zweiter Prüfer durfte Trainer Simon Pfeifer (4.Dan TVA) zum neuen Gürtel gratulieren. Die Leistung war insgesamt auf einem guten Niveau. Um dies noch mehr zu steigern wird auch im neuen Jahr weiter fleißig trainiert werden,

Wer den Selbstverteidigungssport Hapkido für sich entdecken möchte, ist jederzeit beim Training willkommen. Trainiert wird montags von 17-18.30h in der Turnhalle der Laurentius Schule und freitags ab 16.30 in der Turnhalle am Hallenbad.

Boris Grahn erster Hapkido Schwarzgurt-Träger des TVA

Prüflinge der Dan-Prüfung

Prüflinge der Dan-Prüfung

Boris Grahn unten links zusammen mit Trainer Simon Pfeifer ober rechts

Attendorner meisterte Dan-Prüfung

Attendorn (07.12.2016) Seit Sonntag hat die Hapkido Abteilung des TV-Attendorn mit Boris Grahn den ersten Dan-Träger, der aus den Reihen der eigenen Mitglieder hervorgegangen ist. Bisher war es nur dem Trainer Simon Pfeifer (4.Dan), der in Plettenberg das Hapkido erlernte, erlaubt, den schwarzen Gürtel zu tragen. Mit Boris Grahn wird diese Ehre auch seinem ersten Schüler zuteil.

Der 32jährige gehört mit zu den Personen, die die Hapkido Abteilung des TV Attendorn aus der Taufe gehoben haben. Durch Fleiß und Ehrgeiz schaffte er es jede Gürtelprüfung nahezu in der Mindestzeit zu absolvieren, so dass er sich im vergangenen Jahr intensiv auf seine Danprüfung in Soest vorbereiten konnte.

Die insgesamt sieben Prüflinge mussten in der achtstündigen Prüfung ihr Können in den Bereichen Fallschule, Fusstechniken, Handtechniken, Form, freie Selbstverteidigung, Freikampf und Bruchtest vor den drei hochrangigen Prüfern unter Beweis stellen. Im Verlauf der Danprüfung überzeugte Boris Grahn besonders bei den Abwehrtechniken, bei denen es galt, bewaffnete und unbewaffnete Angriffe souverän zu verteidigen. Auch beim Bruchtest konnte ihn das 4cm dicke Brett, welches in Kopfhöhe gehalten wurde nicht stoppen. Am Ende des Tages konnte vier Prüflingen der nächste Dan Grad verliehen werden.

Doch damit soll nach Willen von Boris Grahn noch lange nicht Schluss sein. Das Hapkido System hat noch weitere Prüfungen bis zum 5.Dan vorgesehen. Nichts desto trotz ist der erste Dan ein großer Schritt auf dem Hapkido Weg.

Hapkido Übungsleiterfortbildung auf der Wevelsburg

Im Vordergrund zu sehen

Im Vordergrund zu sehen

Referent Simon Pfeiffer vom TV Attendorn

Paderbon ( 16.09.2016) Anfang September veranstaltete der Nordrheinwestfälische Hapkido Verband eine Übungsleiter- und Trainerfortbildung auf der Wewelsburg bei Paderborn. Torsten und Boris nahmen daran als Teilnehmer und Simon als Referent teil. Auf dem Gelände der Wewelsburg konnten sich die ca 40 köpfige Truppe ideal ausbreiten, um neben den Schwerpunkten Langstock, Kurzstock und Formenlauf auch die Methodik und Didaktik anzueignen. Abgerundet von einer erlebnisreichen Einheit im nahe gelegenen Wald, bei der die Teilnehmer teils mit verbundenen Augen ungewohnte Aufgaben zu meistern hatten.

Gemeinschaftslehrgang des Nordrhein-westfälischen Hapkido Verbandes

Das Foto zeigt alle Teilnehmer des Gemeinschaftslehrgangs in Plettenberg

Das Foto zeigt alle Teilnehmer des Gemeinschaftslehrgangs in Plettenberg

Plettenberg ( 02.07.2016) Am vergangenen Samstag trafen sich 45 Hapkido Sportler aus NRW in Plettenberg zum diesjährigen Gemeinschaftslehrgang des Nordrhein-westfälischen Hapkido Verbandes. Der TV Attendorn war mit 13 Teilnehmern vertreten. Kinder, Jugendliche und Erwachsene trainierten dabei Seite an Seite, um die Hapkido Gemeinschaft zu stärken. Ein Lehrgangskonzept, weches sich in den letzten Jahren bewährt hat. Die Themen waren dabei sehr vielfältig und interessant.
Jürgen Rath VI Dan. referierte Bruchtest und Schwerttechniken und Holger Becker IV. Dan zeigte den Teilnehmern Messer und Kurzstocktechniken. Langstock und Fußtechniken wurden von Simon Pfeifer IV. Dan referiert. Ein Highlight am Samstag Abend war der obligatorische Besuch im Plettenberger Freizeitbad Aqua Magies, bei dem die Teilnehmer sich ausgiebig an „Rutschtechniken“ übten, um sich hinterher mit neuen Rekorden in der Loopingrutsche zu überbieten. Noch schnell ein Würstchen und Steak gegrillt, um dann fast pünktlich die Deutsche Mannschaft beim hart umkämpften Sieg gegen Italien zu verfolgen. Am Sonntag ging es dann nach einem gemeinsamen Frühstück in der Halle mit 6 weiteren Einheiten weiter. Martin Rudack III.Dan und Frank Depenwisch II. Dan zeigten noch weitere Wurf und Fußtechniken. Ein ausgefülltes Programm, welches wieder einmal viel Freude bereitet hat. Kamsahamnida

Hapkido Abteilung besucht das Zeltlager der NWHV-Jugend in Geldern

Hapkido Abteilung besucht Geldern

Hapkido Abteilung besucht Geldern

Torsten und Simon mit 8 Kindern im Zeltlager der NWHV-Jugend in Geldern.

Geldern ( 24.06.2016 ) Vom 10.6 – 12.6 war unsere Hapkido Abteilung mit acht Kindern und 2 Betreuern im Zeltlager der NWHV-Jugend in Geldern. Neben tollen Trainingseinheiten unter freiem Himmel haben wurde auch eine Kanutour auf der Niers unternommen. Es war ein tolles Wochenende und die Abteilung freut sich schon jetzt uuf das nächste Jahr.


Hapkido Gürtelprüfung gemeistert

Die erfolgreichen Teilnehmer der Gürtelprüfung

Die erfolgreichen Teilnehmer der Gürtelprüfung

Attendorn ( 14.03.2016) Ihrer ersten Gürtelprüfung des Jahres stellten sich am vergangenen Samstag 16 Hapkidoin des TV Attendorn. Am Ende freute sich Trainer und Prüfer Simon Pfeifer (4. Dan), dass alle seiner Prüflinge die Anforderungen mit Bravour gemeistert haben. Die Prüflinge zeigten ihr kontinuierlich trainiertes Können in den Bereichen Fußtechhniken, Fallschule und Handtechniken. Die Anwärter auf den Orangegurt mussten sich zudem in der freien Selbstverteidigung und im Freikampf beweisen.
Zusammen mit Jürgen Rath (6. Dan, Plettenberger SC) als zweiten Prüfer überreichte Pfeifer den jeweils nächsthöheren Gürtel an Philipp Cramer (braun), Leon Weyl, Pascal Lennemann, Madeleine Forg, Anna & Ida Müller, Felix Maiworm  (orange), Tatyana Altmann, Patrik Bilsing, Jana Gemmoli (gelb) und Diana Opitz, Abby Altmann, Moriz Klock, Laura Ahmann, Felix Sangermann, Len Schuliers (Weiss-gelb).„ Schön mit anzusehen, dass von Gurt zu Gurt eine Leistungssteigerung festgestellt werden kann“ zog Pfeifer nach 3 Stunden Prüfung sein Resümee.

Hapkido Prüfung bestanden

Attendorner meistern höchsten Schülergrad

Attendorn ( 14.12.2015) Am vergangenen Donnerstag stand die Gürtelprüfung der Hapkido Abteilungen des TV Attendorn und des Plettenberger Sportclub auf dem Programm. Diese war eine ganz besondere, denn erstmals in der jungen Attendorner Hapkido Geschichte stellten sich 2 Schüler zur Rotgurtprüfung, dem höchsten Schülergrad. Um 17 Uhr begann die Prüfung zuerst mit den Wiederholungstechniken, bei denen die Tritte und Selbstverteidigungstechniken aus den zuvor bestandenen Gürteln stichpunktartig abgefragt wurden. In diesem Fall nicht zu unterschätzen, da dem Rotgurt schon 5 Prüfungen vorausgegangen waren. Danach ging es weiter zu den Prüfungsfächern in denen gesprungene Fußtechniken, Ausweichtechniken mit einem Mittelstock und Selbstverteidigungstechniken zum Thema Kreis und Einwirkung auf den Gegner abgefragt wurden. Vier Stunden später durfte Trainer Simon Pfeifer (4. Dan) dann seinen Schülern Boris und Torsten zur bestandenen Prüfung gratulieren.

Gefeiert wurde diese gleich einen Tag später auf der Weihnachtsfeier der Abteilung. In einer abwechslungsreichen Vorführung präsentierten die knapp 30 Hapkido Schüler ihren Eltern und Geschwistern, was über das vergangene Jahr zwei Mal wöchentlich trainiert wurde. Offensichtlich eine spannende Angelegenheit, denn selbst der Nikolaus ließ es sich nicht nehmen, kurz vorbei zu schauen.

Den Ausklang der offiziellen Abteilungstermine war dann die Danprüfung des Nordrhein-westfälischen Hapkido Verbandes, die in diesem Jahr in Attendorn ausgerichtet wurde.

Auch hier fungierte Simon Pfeifer als Prüfer und konnte nach 5 Stunden Prüfung einem Schüler den ersten Dan und 3 weiteren Prüflingen den zweiten Dan verleihen. Eine Prüfung auf sehr hohem Niveau, die seinen Schülern als Ansporn für die nächsten Schritte dienen soll.

Weitere Bilder von der Prüfung

Hapkido-Gürtelprüfung bestanden

Prüflinge der Gürtelprüfung

Prüflinge der Gürtelprüfung

Attendorn ( 26.06.2015) Am vergangenen Montag führte die Hapkido Abteilung des TV-Attendorn die zweite Gürtelprüfung des Jahres durch. Hapkido Meister und Prüfer Trainer Simon Pfeifer durfte zum Ende der zweistündigen Prüfung allen Schülern den nächsten Hapkido Kup überreichen. Gezeigt wurden Verteidigungstechniken in den Bereichen Fußtritten, Fallschule und Handtechniken. Die Prüflinge der höheren Gürtelklassen mussten sich zudem in der freien Selbstverteidigung und in der Theorie beweisen. Nun gilt es im 2ten Halbjahr die gezeigten Techniken weiter zu vertiefen, um sich im Ernstfall auch effektiv verteidigen zu können.

Wer den Selbstverteidigungssport Hapkido für sich entdecken möchte, ist jederzeit beim Training willkommen. Trainiert wird nach den Ferien wieder montags von 17-18.30h in der Turnhalle der Laurentius Schule und am Freitag ab 16.30 in der Turnhalle am Hallenbad.

Open Neterlandse Kampioenschappen HAPKIDO 2015

Culemborg. (17.04.2015) Ostersonntag um 05:30 Uhr starteten Torsten Maiworm und Boris Grahn gemeinsam mit drei weiteren Plettenberger Hapkido Teilnehmern zur ONK, der offenen Hapkido Meisterschaft der Niederlande. Exakt nach Angabe des Navi um 08:15 Uhr erreichten sie ihr Tagesziel, die Mehrfachsporthalle in Culemborg. Das Organisationsteam um Martin Zingel (6. Dan) und Pierre van Bentum (4. Dan) ist noch mit letzten Aufbauarbeiten beschäftigt. Neben den Sauerländern starteten weitere Teilnehmerteams aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Am Ende sind es 92 Teilnehmer/innen. Kampfrichterbesprechung und ein pünktlicher Turnierbeginn. Danach das Kinderturnier. 13:00 Uhr, das Erwachsenenturnier beginnt, die Spannung steigt merklich an.

Thorsten und SV-Partner Boris starteten in zwei Klassen, Hap-Ki-Sul und Open all Style. Die beiden Klassen lagen dicht hintereinander, sodass die Spannung dazwischen gehalten werden konnte. Und erfreulicherweise stellte sich durch eine wirklich gute persönliche Leistung der Erfolg ein. Torsten wird Vizemeister in der Klasse Open all Style und belegt in der Selbstverteidigungsklasse den dritten Platz.

Herzlichen Glückwunsch.

TVA Hapkido Sportler meistern Gürtelprüfung

Attendorn ( 25.03.2015) Am vergangenen Samstag führte die Hapkido Abteilung des TV Attendorn die erste Gürtelprüfung des Jahres durch. An dieser Prüfung nahmen 16 Teilnehmer aus Attendorn und Plettenberg teil. Mit 12 aktiven aus Attendorn und 4 Teilnehmern aus Plettenberg war die Matte voller nervöser, aber durchaus hoch motivierter Prüflinge.

Hapkido Meister Simon Pfeifer (4. Dan) war über das sehr konzentrierte und am Ende erfolgreiche Abschneiden seiner Prüflinge sehr erfreut. Die jüngste Abteilung des TV Attendorn entwickelt sich somit ständig weiter und beweist, dass Hapkido sowohl für Kinder und Jugendliche, als auch für Erwachsene eine tolle Sportart ist.

Die Prüflinge zeigten Simon Pfeifer und dem Zweitprüfer Jürgen Rath (6. Dan, Plettenberg) ihr Können in den Bereichen Fußtritte, Fallschule, Ausweichtechniken und Handtechniken. Zwei Anwärter zum Braunen Gürtel, dem zweithöchsten Farbgurt, mussten sich zudem in der freien Selbstverteidigung, dem Freikampf, im Prüfungsfach Theorie sowie im Bruchtest beweisen. Nach der gut 3-stündigen Prüfung konnten Pfeifer und Rath allen Prüflingen zum neuen Gürtel gratulieren.

Wer den Selbstverteidigungssport Hapkido für sich entdecken möchte, ist jederzeit beim Training willkommen. Trainiert wird montags von 17-18.30h in der Turnhalle der Laurentius Schule und am Freitag ab 17.00 in der Turnhalle am Stürzenberg.

Erste Hapkido Titel für den TV Attendorn

Torsten Maiworm vom TV Attendorn

Torsten Maiworm ist "Vize" Landesmeister

Plettenberg ( 13.11.2014) Bei der jährlich ausgetragenen Hapkido Landesmeisterschaft Technik des NWHV (Nordrheinwestfälischer Hapkido Verband) messen sich die Hapkido Sportler in den Kategorien Selbstverteidigung, traditionelle Form (Hyong), Waffenform, Partnerform und Bruchtest. Das Team der neu gegründeten Hapkido Abteilung vom TV Attendorn war am vergangenen Wochenende bei der Meisterschaft in Plettenberg erfolgreich vertreten. Gleich zweimal konnte Torsten Maiworm dabei das Treppchen besteigen. In der Kategorie Selbstverteidigung zeigte er mit seinem Trainingspartner Boris Grahn acht Verteidigungstechniken gegen verschiedenste Angriffe und konnte sich mit einer nahezu fehlerfreien Leistung den "Vize" Landesmeistertitel sichern. Auch in der Kategorie Waffenform trat Torsten mit dem Langstock - einer traditionellen Waffe im Hapkido an. Am Ende reichte es auch hier für einen achtbaren dritten Platz. Sein Sohn Felix belegte in der Jugendmeisterschaft den vierten Platz bei der Selbstverteidigung. Neben 4 Pflichttechniken aus dem Prüfungsprogramm durfte der jüngste Teilnehmer des TV Attendorn auch seine vier Lieblingstechniken aus den Bereich Fallschule, Selbstverteidigung und Fusstechniken zeigen. Auch die anderen Attendorner durften mit ihrer Leistung durchaus zufrieden sein. Die Landesmeisterschaft war somit eine gute Einstimmung auf die kommende Europameisterschaft im Juni 2015. Die Grundlage ist gelegt. Jetzt gilt es die Techniken weiter zu verfeinern.

Impressionen von der Landesmeisterschaft in Plettenberg

Impressum | Kontakt